Rufmord

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 09.11.2018
Genre: Drama
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Rosalie Thomass (Luisa Jobst), Johann von Bülow (Georg Bär), Ulrike C. Tscharre (Marianne Bär), Shenja Lacher (Finn), Lilly Forgách (Polizistin), Verena Altenberger (Kommissarin), Johanna Gastdorf (Rektorin)
  • Drehbuch: Claudia Kaufmann, Britta Stöckle
  • Regie: Viviane Andereggen
  • Kamera: Martin Langer
  • Musik: Annette Focks
  • Produzent: Kirsten Hager, Carmen Stozek
  • Andere Personen: Constantin von Seld, Juliane Friedrich, Rainer Petershagen
  • Kostueme: Mika Braun, Silke Sommer
  • Redaktion: Anja Helmling-Grob, Olaf Grunert
  • Szenenbild: Juliane Friedrich
Deutschland (2018) Luisa ist mit ganzem Herzen Grundschullehrerin. Sie ist in der bayerischen Provinz gut angekommen, gefällt mit ihrer frischen Art ihren Schülern und auch den meisten Kolleginnen. Dazu hat sie mit Finn einen zuverlässigen Partner gefunden. Der ortsansässige Unternehmer Bär, offenbar auch sehr von der Lehrerin seines Sohnes angetan, stellt ihr und ihrer Schule neueste Technik in Aussicht. Allerdings möchte er, dass sie seinem Sohn eine Gymnasialempfehlung gibt. Doch auch ihrer Rektorin gegenüber beharrt Luisa darauf, dass sie den Jungen dort nicht sieht. Kurz darauf taucht auf der Homepage der Schule ein Nacktbild von ihr auf, das ein Exfreund von ihr gemacht und nach der Trennung aus Rache online gestellt hatte. Doch der hat mit der jetzt begonnenen Rufmordkampagne nichts zu tun. Luisa verdächtigt Bär und geht zur Polizei. Doch die Ermittlungen verlaufen im Sande. Luisas Leben wird zur Hölle, überall wird sie von Anzüglichkeiten verfolgt, die Schule beurlaubt sie und Finn verlässt sie. Dann verschwindet die junge Frau spurlos. Wurde aus dem Rufmörder ihr Mörder? In ihrer Küche findet man Blutspuren, und ein benutztes Kondom lässt annehmen, dass sie vor ihrer vermuteten Ermordung Sex mit dem Täter hatte. Aber Luisas Leiche wird trotz intensiver Suchaktionen nicht gefunden ...
Hintergrundinformationen: Der Film feierte seine Premiere auf dem Münchner Filmfest 2018, wo die beiden Produzentinnen mit dem renommierten Bernd Burgemeister Fernsehpreis ausgezeichnet wurden. Die Hauptdarstellerin Rosalie Thomass wurde in diesem Jahr für ihre Darstellung einer mutigen Mutter in der ZDF/ARTE-Koproduktion "Eine unerhörte Frau" mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Grimme-Preis.